Berichte im Überblick

Fanfarenzug Karrharde auf Tour - Fahrt nach Lübeck

Der Fanfarenzug Karrharde macht nicht nur Musik. Jetzt wurde der Tag der deutschen Einheit genutzt, um ohne Instrumente mit 20 Mitgliedern des Vereins ein verlängertes Wochenende in Lübeck zu verbringen. Durch eine frühe Anreise mit drei Kleinbussen konnte nach Bezug der Zimmer in einer Jugendherberge der erste Tag schon zu einem Besuch des Holstentores und einer Schifffahrt auf der Trave genutzt werden. Abends stand dann noch eine interessante Altstadtführung teils durch dunkle Gassen und Gänge mit einem Nachtwächter auf dem Programm.

 

Am zweiten Tag stand zunächst eine Führung bei der Firma Brüggen im Mittelpunkt. Nach einem kurzen Vortrag über die Firmengeschichte, mussten zunächst Hygienevorschriften mit dem Anlegen von Kitteln, Haar- und Bartnetzen beachtet werden, bevor in einem einstündigen Rundgang die einzelnen Arbeitsschritte der Produktion von Cornflakes, Haferflocken und Müsliriegeln erläutert wurden. Nachdem abschließend noch diverse Fragen beantwortet wurden, erhielten alle Ausflügler einen großen Beutel mit Kostproben der verschiedenen Produkte.

Am Nachmittag ging es dann hoch hinaus. Über zwei Stunden ging es durch die beeindruckenden Katakomben der Marienkirche mit Erklimmen der Kirchtürme und Besichtigung der Glockenspiele.

Am Samstag konnten dann alle auf eigene Faust durch die Stadt bummeln, wobei ein Besuch in der berühmten Marzipanmanufaktur „Niederegger“ natürlich nicht fehlen durfte. Nachmittags wurden Fackeln gebastelt sowie Hemden gebatikt und abends gemeinsam gespielt. Vor der Abreise am Sonntag gab es noch eine Führung durch das europäische Hansemuseum. Die 400-jährige spannende Entwicklung von der Kaufmannshanse zu einer Städtehanse wurde anschaulich erläutert.

Alle Teilnehmerinnen waren sich einig, dass es ein rundum gelungenes langes Wochenende